Selbst- und Zeitmanagement im digitalen Zeitalter

Workshop und Einzelcoaching von 42trainings* und Vitamin11 Marketing

Parallele Projekte und Tasks, kurzfristige Deadlines und ungeduldige Chefs, Kunden und Kollegen … Der Berufsalltag vieler Menschen gleicht einem Drahtseilakt. Gibt es überhaupt einen Ausweg aus der Stressfalle? Allgemeine Ratschläge nützen hier meist wenig. Der Workshop „Selbst- und Zeitmanagement“ und das anschließende Coaching von 42trainings*, der neuen Division der Münchner Kommunikationsagentur 42ponies*, begleiten jeden einzelnen Teilnehmer ganz persönlich dabei, eine funktionierende Strategie zu entwickeln. Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiter sowie Selbstständige, Freiberufler und Kreative. Das Konzept ist sowohl als Inhouse-Training als auch als offenes Training bei den 42ponies* möglich.

Hinter dem neuen Trainingskonzept stehen Gina Nauen (Vitamin11) und Bettina Nissum (42ponies*), beides erfahrene zertifizierte Coaches (dvct) und langjährige Kommunikationsexpertinnen. Sie haben in ihrem Alltag alle Tools selbst erprobt und präsentieren nur wirklich praktikable Ansätze. Ihre Zeitmanagement-Techniken, Checklisten und Tools zum Selbstmanagement sind nach maximaler Effizienz und Praxistauglichkeit gewählt.

Umsetzung mit Coaching sichern

Kaum einer, der heute nicht von den täglichen Anforderungen und Aufgaben überlastet ist. Die Unterscheidung zwischen „wichtig“ und „dringend“ fällt schwer, vor allem, wenn die Ziele und Werte nicht geklärt sind. Kurzfristige Kurse oder Bücher helfen an dieser Stelle oft nicht weiter, weil sie die individuelle Situation nicht berücksichtigen und keine langfristige Veränderung bewirken. Neu Gelerntes im Alltag umzusetzen, ist auch nicht leicht. Deshalb werden die Teilnehmer bei 42trainings* mit ihren Erkenntnissen nicht allein gelassen und beim Etablieren ihrer persönlichen Zeitmanagement-Strategie begleitet.

Effektives Zeitmanagement

Zunächst aber geht es in einem halben Tag Gruppenarbeit darum, die eigenen Störfaktoren und Verbesserungspotenziale für effektives Zeit- und Selbstmanagement im digitalen Zeitalter aufzudecken. Die inneren Persönlichkeitsanteile werden identifiziert, die dazu führen, dass das eigene Zeitmanagement nicht funktioniert und Stress oder Konflikte mit anderen entstehen. Davon ausgehend setzen sich die Teilnehmer die Ziele für ihre persönliche Veränderung.
Individuelles Coaching

An den Workshop schließt sich das individuelle Coaching an, wahlweise über drei, sechs oder zwölf Monate. Gina Nauen und Bettina Nissum unterstützen jeden Einzelnen bei der Umsetzung seiner persönlichen Ziele im Alltag. Das Live-Coaching per Skype, Telefon oder Face-to-Face fördert die Motivation, die guten Vorsätze endlich wirklich umzusetzen und langfristig dranzubleiben.

Die Termine für die Inhouse-Trainings sind frei vereinbar.
Nähere Informationen zum Workshop mit Coaching:
www.42trainings.com

Bei Rückfragen:

Gina Nauen
Vitamin11 Marketingberatung
coaching@42trainings.com
09951 – 600 601

Bettina Nissum
42ponies GmbH
coaching@42trainings.com
089/21 54100 13

Website: www.42trainings.com

Mehr Fokus – bessere Ergebnisse

Wie fokussiert arbeiten Sie? Die meisten Menschen wissen intuitiv, dass es wichtig ist, konzentriert zu sein. Bei den vielen Ablenkungen im Alltag fällt es häufig schwer, bei einer Sache zu bleiben. Doch wirkliche gute Ergebnisse erreichen wir nur dann, wenn wir uns fokussieren. Verteilen wir unsere Aufmerksamkeit auf viele verschiedene Dinge, erreichen wir kleine und schrittweise Fortschritte. Doch erst wenn wir uns auf etwas fokussieren, schaffen wir große Ergebnisse.

Aufmerksamkeit ist nicht teilbar

Der Versuch, mit Multitasking mehr zu schaffen, hilft nicht dabei, produktiver zu sein und in kürzerer Zeit mehr Ergebnisse zu erreichen. Im Gegenteil: Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf unterschiedliche Aufgaben aufsplittern, verringert das unsere Effektivität und Produktivität.

Falls Sie daran zweifeln, versuchen Sie doch mal, eine E-Mail an den Redakteur eines Magazins zu schreiben und gleichzeitig mit einem Kunden zu telefonieren. Wahrscheinlich werden Sie es irgendwie hinkriegen. Allerdings wird bei beiden Aktivitäten die Qualität nicht optimal sein. Um eine Sache wirklich gut zu machen, bedarf es Ihrer vollen Aufmerksamkeit.

Wie erreichen Sie mehr Fokus?

1. Verfolgen Sie nur eine einzige Aufgabe zu ihrer Zeit.

2. Schalten Sie Ablenkungen aus.

3. Planen Sie jeden Tag Ihre Zeit. Wählen Sie jeden Tag die eine wichtigste Sache aus, die Sie erledigen wollen. Konzentrieren Sie sich nur darauf.

Allein die Anwendung dieser einfachen Regel wird Ihnen helfen, mehr Fokus in Ihrem Berufs- und Privatleben zu halten. Sie werden damit merklich bessere Ergebnisse erzielen.

 

 

 

 

Seminar: Energie- statt Zeitmanagement

Ständige Zeitnot, immer mehr Arbeit – gibt es da einen Ausweg? Wie kann ich meine Energie stärken und wie den Stress reduzieren?

Zeit- und Selbstmanagement ist dann erfolgreich, wenn es nicht allein eine Sammlung an Regeln bedeutet, sondern individuell an die eigene Person und ihre Arbeits- und Lebensbedingungen angepasst ist. Sie lernen das Modell der Energiebatterie kennen und erhalten praktische Anregungen, wie Sie Ihre Energiereserven wirksam aufladen können.

Die Dozentin ist zertifizierter Business Coach und Diplom Kauffrau und verfügt als selbstständige Marketingberaterin über hohe Kompetenz im Zeit- und Selbstmanagement.

Mi, 14. März 2018, 19.00 – 20.30 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Landau, Raum 201

Kursgebühr: 9,00€

Dozentin: Gina Nauen, Dipl.-Kauffrau, Business Coach

Hier Klicken zur Anmeldung direkt bei der VHS Landau

Vom Aufschieben ins Tun kommen

  • Gina Nauen
  • 2. Oktober 2017

Wir alle kennen es: Wir wissen, dass wir mit einer Aufgabe beginnen sollten, können uns aber einfach nicht aufraffen. Schon wenn wir an die Aufgabe denken, setzt entweder eine Art Starre ein, die uns daran hindert anzufangen, oder wir spüren den Impuls: „…nur schnell mal etwas auf Facebook checken zu wollen“. Doch etwas später – nachdem wir viel zu lange Zeit im Internet verbracht haben – scheint es zu spät, um überhaupt anzufangen.

Prokrastination macht das Leben schwer

Das Phänomen, Aufgaben immer weiter aufzuschieben nennen Psychologen „Prokrastination“ – vom lateinischen „procrastinare“, was verschieben und vertagen bedeutet. Allerdings machen wir uns mit Aufschieberitis häufig das Leben schwer, weil wir uns damit selbst daran hindern, unser volles Potenzial zu leben. Wie können wir es uns leichter machen, ins Tun zu kommen?

Aufschieberitis überwinden

Gute Vorsätze haben wir alle: „Endlich mehr Sport treiben“, steht ganz oben auf der Liste. „Täglich meditieren“, gleich darunter. Und bei mir selbst gehört das Erledigen von Buchhaltung und Papierkram ebenfalls zu den Posten, die gern auf der Liste immer wieder unerledigt weitergeschoben werden.

Teufelskreis durchbrechen

Wie aber durchbricht man den Teufelskreis aus Verdrängung, Trägheit und Frust? Gibt es wirksame Tipps, damit das ewige Aufschieben sich nicht zum Problem auswächst? Ein Rat von Experten lautet: Beginne mit kleinen Schritten.

Wieso ist klein anfangen so sinnvoll? Der Grund liegt in unserem Gehirn: Bei großen Veränderungen erwacht unser sogenannter „Mandelkern“, der „Amygdala“ in unserem Gehirn. Dieser Teil aktiviert unseren Flucht- und Kampfreflex und versetzt die meisten Menschen bei zu großen Veränderungen in Panik. Kleine Schritte helfen also, unser Gehirn zu beruhigen und uns damit selber auszutricksen.

Kleine Schritte

Doch wie lässt sich das nun in den Alltag übertragen? Und welche Strategien gibt es, unser Gehirn zu überlisten? Eine Strategie besteht darin, zunächst nur zwei Minuten mit einer Aktivität zu verbringen. Denn wenn wir beginnen und nur wenige Minuten mit einer Sache verbringen, kommen wir häufig in Schwung. Es kommt also darauf an, überhaupt erst einmal anzufangen Denn wer anfängt, hat schon fast gewonnen.

Das Lästige gleich morgens erledigen

Eine wirksame Methode lautet: „Eat that frog first“. Das bedeutet, die Aufgabe, die am schwersten fällt oder am unangenehmsten ist, gleich morgens als erstes zu erledigen. Der Tag beginnt dann mit dem positiven Gefühl, die lästige Aufgabe bereits hinter sich gebracht zu haben.

Mini-To-do-Listen auslagern

Je länger die To-do-Liste, desto überwältigender wirkt die Flut der Aufgaben. Daher ist es meist effektiver, pro Tag eine bis zwei Aufgaben herauszugreifen – und diese auf jeden Fall zu erledigen. Die zwei wichtigsten To-dos zu erledigen, bevor die Hürde zu groß ist, reduziert die Komplexität und das Gefühl von Überforderung, das eine ellenlange Liste auslöst.

3 Tipps gegen Aufschieberitis

  1. Mach es einfach

Nicht auf den richtigen Moment warten, weil dieser vielleicht nie kommen wird. Einfach anfangen!

  1. Sofort anfangen

Die ersten 24 Stunden sind entscheidend. Wer länger wartet, verschiebt sein Vorhaben meistens auf unbestimmte Zeit

  1. Schwieriges zuerst!

Unangenehme Aufgaben gleich morgens als erstes erledigen. Und dann aufatmen!

Zeitmanagement

  • Gina Nauen
  • 30. August 2017

Die Zeit: Den meisten Menschen fehlt sie und wenn wir sie haben, dann haben wir selten genug davon. Deshalb ist es umso wichtiger, sie effektiv, gut und freudig zu gestalten. Wir wollen unsere Zeit nutzen – „carpe diem“ – heißt das Sprichwort. Und damit wir unsere Zeit nicht vergeuden, wurde das Zeitmanagement erfunden.

Was mich beim Zeitmanagement interessiert, ist besonders das, was jenseits von öden To-do-Listen passiert. Das sind die kleinen und großen Tipps, Tricks und Tools, die wirklich dazu beitragen, dass wir genügend Zeit zum Luftholen haben, während wir gleichzeitig erfolgreich sind. Dazu möchte ich Ihnen in meinem Blog wirkungsvolle und neue Methoden des Zeitmanagements vorstellen.

Als Coach steht für mich dabei auch die Frage der inneren Einstellung und der unterschiedlichen Herangehensweisen der individuellen Menschen im Vordergrund. Denn Zeitmanagement ist immer auch Sache der persönlichen Vorlieben und des Charakters. Das Thema Persönlichkeitsentwicklung werde ich daher auch im Zusammenhang mit der Zeit betrachten.

Schreiben Sie mir, was Sie sich zu den Themen „Persönlichkeitsentwicklung“ und „Zeitmanagement“ wünschen. Ich freue mich darauf und wünsche Ihnen eine wunderbare Zeit Ihres Lebens!